Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Wichtige Informationen zur Einreise anlässlich der COVID-19-Pandemie

21.01.2022 - Artikel

WICHTIGER HINWEIS:

Geänderte COVID-Nachweispflicht bei Einreise nach Deutschland ab 23.12.2021, 0.00h CET

Ab 23.12.2021, 0.00h CET, besteht bei der Einreise nach Deutschland für Personen ab sechs Jahren eine allgemeine Verpflichtung zum Mitführen eines COVID-Nachweises.

Personen ab sechs Jahren müssen bei der Einreise nach Deutschland über einen Testnachweis, Genesenennachweis oder Impfnachweis verfügen. Grundsätzlich dürfen COVID-Tests (Antigentests oder PCR-Tests) zum (geplanten) Zeitpunkt der Einreise maximal 48h alt sein. Bei Einreise mit einem Beförderungsunternehmen (z.B. Fluggesellschaft) dürfen PCR-Tests davon abweichend zum (geplanten) Zeitpunkt des Beginns der Beförderung (z.B. Abflugszeit) maximal 48h zurückliegen; Antigentests dürfen auch bei Reise mit einem Beförderungsunternehmen zum (geplanten) Zeitpunkt der Einreise maximal 48h alt sein. Bitte beachten Sie auch die Änderungen in Bezug auf den Impfnachweis und Genesenennachweis.

Die COVID-Nachweispflicht besteht auch für Flugreisende, die lediglich an einem Flughafen in Deutschland umsteigen. Dies gilt sowohl für den Non-Schengen-Transit aus bzw. in Drittstaaten außerhalb der EU als auch für Durchreisen aus bzw. in Schengen-Staaten.

Testnachweis, Genesenennachweis oder Impfnachweis müssen Beförderungsunternehmen vor der Reise zur Überprüfung vorgelegt werden. Nur im grenzüberschreitenden Eisenbahnverkehr oder im grenzüberschreitenden Kurzstreckenseeverkehr kann die Vorlage auch noch während der Beförderung erfolgen. Der Nachweis ist außerdem den deutschen Grenzbehörden bei der Einreise auf Anforderung vorzulegen.

Bei Einreisen aus Virusvariantengebieten ist zwingend ein PCR-Testnachweis vorzulegen; ein Antigen-Schnelltest oder ein Genesenen- oder Impfnachweis sind in diesem Fall nicht ausreichend. Bei Nutzung eines Beförderungsunternehmens zur Einreise darf der PCR-Test bei (geplantem) Beginn der Beförderung höchstens 48h alt sein. Die deutschen Behörden können darüber hinaus zusätzliche PCR-Tests nach Einreise in die Bundesrepublik Deutschland insbesondere am Ankunftsort (z.B. am Flughafen) anordnen.


Testmöglichkeiten bestehen in der Republik Moldau u.a. an folgenden Orten:

Alfa Diagnostica: Str. N. Testemitanu 21, 2025- Chişinău. Tel.: 022 82 4444, www.alfalab.md/en   

Invitro Diagnostics: Str. N. Testemitanu 19/1, 2025- Chişinău. Tel.: 022 903 999, www.invitro.md  

MedExpert Medical Center: Str. Gheorghe Asachi 42, 2028 Chişinău. Tel.: 022-811181, www.medexpert.md/ro

Synevo Moldova : Str. Nicolae Testemitanu, Nr. 37, 2025- Chişinău. Tel.:  22 856990 www.synevo.md

Die Testzentren bieten auch Testmöglichkeiten außerhalb von Chisinau an. Bitte informieren Sie sich direkt beim jeweiligen Testzentrum.

Einreisebeschränkungen und Visumbearbeitung

Die Bundesregierung hat mit Wirkung ab Sonntag, 19.09.2021, 0:00h CET, die Einreisebeschränkungen für in der Republik Moldau ansässige Personen wiedereingeführt. Diese Maßnahme dient der Verhinderung einer weiteren Ausbreitung des COVID-19-Infektionsgeschehens. Daher kann eine Einreise aus der Republik Moldau nach Deutschland ab dem genannten Zeitpunkt mit oder ohne Visum nur noch aus wichtigem Grund oder mit vollständiger Impfung erfolgen.

Die Entscheidung über eine Einreise nach Deutschland wird in jedem Einzelfall erst an der Grenze zu Deutschland durch die zuständigen deutschen Grenzbehörden getroffen. Die deutschen Auslandsvertretungen haben auf diese Einreiseentscheidung keinen Einfluss.

Nähere Informationen zur Einreise aus der Republik Moldau nach Deutschland finden Sie in den FAQs des Bundesinnenministeriums:

Deutsch

Englisch

Französisch

Ab dem 19. September 2021 können nur Visa erteilt werden, falls die beabsichtigte Einreise zwingend notwendig ist. Wann eine zwingende Notwendigkeit der Einreise angenommen werden kann, ist in deutscher, englischer und französischer Sprache auf der Website des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat unter „Coronavirus: Fragen und Antworten“ und dort unter „Reisebeschränkungen/Grenzkontrollen“ erläutert. Die Links finden Sie oben.

Ausnahme für vollständig geimpfte Reisende:

Seit dem 25.06.2021 sind Einreisen für vollständig gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpfte Personen, die mit einem der auf der Website des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI)  aufgeführten Impfstoffe geimpft sind, aus der Republik Moldau nach Deutschland grundsätzlich möglich. Vollständig geimpfte Personen können auch zu Besuchs- und touristischen Zwecken nach Deutschland einreisen. Hierzu können vollständig Geimpfte bei der Botschaft Chisinau auch erforderliche Visa beantragen.
Ausgenommen sind jedoch Einreisen aus Ländern, die als Virusvariantengebiete  eingestuft sind. Aus diesen besteht auch weiterhin ein Beförderungsverbot nach Deutschland.

nach oben