Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Staatsangehörigkeit

Staatsangehörigkeitsausweis

Staatsangehörigkeitsausweis, © Ute Grabowsky / photothek.net

01.12.2017 - Artikel

Nichterwerb bei Geburt im Ausland

Bei Geburt im Ausland erwerben Kinder, deren deutsche Eltern oder deutscher Elternteil nach dem 31.12.1999 im Ausland geboren wurde(n) und zum Zeitpunkt der Geburt des Kindes ihren / seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland haben / hat, nicht durch Geburt die deutsche Staatsangehörigkeit, wenn sie durch Geburt eine ausländische Staatsangehörigkeit erwerben.

Nur wenn die Eltern innerhalb eines Jahres nach der Geburt des Kindes beim zuständigen Standesamt in Deutschland oder bei der zuständigen deutschen Auslandsvertretung einen Antrag auf Beurkundung der Geburt des Kindes im Geburtenregister stellen, erwirbt das Kind rückwirkend zum Zeitpunkt seiner Geburt die deutsche Staatsangehörigkeit.

Bitte beachten Sie: Von dieser Regelung können alle Deutschen (Expats und Auswanderer) betroffen sein, die selbst im Ausland geboren wurden und ein Kind im Ausland bekommen, unabhängig vom Grund und der Dauer ihres Auslandsaufenthaltes.

Entlassungsverfahren aus der moldauischen Staatsangehörigkeit

Besonderer Hinweis für moldauische Staatsangehörige mit ständigem Wohnsitz in Deutschland, die im Rahmen eines Einbürgerungsverfahrens (in die deutsche Staatsangehörigkeit) die Entlassung aus der moldauischen Staatsangehörigkeit beantragt haben und während des Entlassungsverfahrens eine Reise in die Republik Moldau planen

Fallkonstellation:

Sie sind moldauischer Staatsangehöriger mit langjährigem ständigen Wohnsitz in Deutschland und haben (in Deutschland) die deutsche Staatsangehörigkeit und in diesem Zusammenhang bei den zuständigen moldauischen Behörden die Entlassung aus der moldauischen Staatsangehörigkeit beantragt.

Von Reisen nach Moldau im Laufe des Entlassungsverfahrens rät die Botschaft aus folgendem Grund ab:

Sofern das Entlassungsverfahren während Ihrer Reise abgeschlossen und die Entlassung aus der moldauischen Staatsangehörigkeit wirksam wird, wird Ihnen Ihr moldauischer Reisepass bei Einreise (nach Grenzübertritt) oder bei Ausreise (vor Grenzübertritt) aus Moldau entzogen.

Das bedeutet, dass Sie sich ohne ein gültiges Grenzübertrittspapier (und ohne Staatsangehörigkeit) in der Republik Moldau aufhalten.

Es besteht in diesem Fall die Möglichkeit, beim moldauischen Büro für Migration und Asyl einen Pass für Staatenlose zu erhalten. Dieser Staatenlosenpass erlaubt Ihnen zusammen mit Ihrer deutschen Aufenthaltskarte die Ausreise aus der Republik Moldau und Einreise in die Bundesrepublik Deutschland.

nach oben